Schulsport

Schulsport: Bezirksfinale Mittelfranken - Bertolt-Brecht Schüler/innen fahren am 12. Mai zum Landesfinale

Geschrieben von: Kati Hagenah

In der Wettkampfklasse III fahren die Mädchen und Jungen der Bertolt-Brecht Schule Nürnberg zum Landesfinale nach München. Begleitet werden die Schüler der Partnerschule des Leistungssports von den Schülern des Wolfgang-Borchert Gymnasium Langenzenn in der Wettkampfklasse II.

JTFO

Weiterlesen ...

Landesfinale - Jugend trainiert für Olympia

Geschrieben von: Kati Hagenah

Der Bundesstützpunkt Großhadern zeigte sich wieder einmal als toller Ausrichter für den Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. Das Team um Doris Auer und Evelyn Blauberger konnten in gewohnter Atmosphäre das Landesfinale abhalten.

Drei Mädchenmannschaften in der Wettkampfklasse III gingen auf die Matte. Die Mädchen der Bertolt-Brecht Schule aus Nürnberg konnten sich in einem packendem Duell gegen das Schiller Gymnasium Hof durchsetzen. Beim Stande von 2 zu 2 musste der Schwergewichtskampf entscheiden. Am Ende konnten die BBSler singen: „Wir fahren nach Berlin“.

Weiterlesen ...

Landesfinale im Schulsport am 7. Mai in München/Großhadern

Geschrieben von: Markus Sellner

Jugend trainiert für Olympia

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ – dieser den Fußballfans bekannte Spruch galt am 07. Mai 2013 beim Landesfinale der bayerischen Schulen. Qualifiziert hatten sich die Bezirkssieger für das Landesfinale am Bundesstützpunkt München.

Unter den Augen von Tobias Englmaier und Kay Kraus konnten sich die Judokas der Bertolt-Brecht Schule aus Nürnberg freuen – sie lösten in der Wettkampfklasse III bei den Mädchen und Jungen, wie schon im Vorjahr, das Ticket für Berlin.

Die Sparkasse unterstützte das Finale mit einem Scheck in Höhe von 1800 Euro – hier konnten die Schüler/innen ein kostenfreies Vesper bei den Helfer/innen des TSV Großhadern abholen . Gerd Egger bedankte sich bei der Sparkassenvertreterin - hier gilt auch Dank zu sagen an Paul Bath der sich seit Jahren für den Schulsport Judo in Bayern engagiert und den Kontakt zur Sparkasse hergestellt hat.

Unter den Augen einer japanischen Abordnung konnten die mitfieberten Schüler/innen faire und verletzungsfreie Kämpfe sehen.

Ergebnis in der Wettkampfklasse III und II

Michael Frank

Bertholt-Brecht-Schule

Geschrieben von: Klaus-Holger Otto


Bertolt-Brecht-Schule

Eliteschule des Leistungssport
im Schulverbund Nürnberg

Städtisches Gymnasium | Städtische Realschule | Staatliche Hauptschule

Ansprechpartner Judo:

 
 

Landestrainer

Andi Grünewald

SetRatioSize120160 Andiklein
Telefon (mobil): 0179 2835554
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sportarten:

Badminton
Basketball
Eishockey
Fußball
Golf
Handball
Hockey
Judo
Leichtathletik
Ringen
Schwimmen
Teakwondo
Turnen

Status:

Eliteschule des Sports für alle Sportarten an der Schule

Website:

www.bbgs.de


Partner

Schule: Gymnasium, Realschule, Hauptschule
Stadt: Nürnberg
Ministerium: Regierung von Mittelfranken
OSP: Olympiastützpunkt
Eltern: Elternbeirat

Verbände

  • Badminton
  • Basketball (Jungen)
  • Fußball (Mädchen/Jungen)
  • Handball (Mädchen)
  • Hockey
  • Judo
  • Ringen
  • Schwimmen
  • Taekwondo

Ablauf

  • Frühtraining wird vom Verband organisiert
  • Trainer stellt der Verband
  • Für Sportstätten/-hallen ist der jeweilige Sportverband verantwortlich
    Stadt/Schule unterstützen bei der Suche
  • Eltern bringen Kinder zum Frühtraining
  • Bussystem zur Schule zurück

Trainingskonzeption

  • 5. – 6. Klasse: 2 x Frühtraining (Montag, Mittwoch)
  • 7. Klasse: 3 x Frühtraining (Montag, Mittwoch, Donnerstag)
  • 8. – 13. Klasse: 3 – 5 x Frühtraining (Dienstag, Donnerstag, Freitag)
    je nach Verband und Leistung

Was wird geboten

  • Befreiungen vom Unterricht wenn nötig (Spiele, Kader, Lehrgänge,…)
  • Nachführunterricht für längere Ausfälle und bei Krankheiten
  • Ergänzungsunterricht in den Hauptfächern
  • Sportliche Betreuung und Förderung für einen langfristigen Leistungsaufbau
  • Profilfach Sport im G 8 ,in der Wahlpflichtfächergruppe III b, Sport in der Realschule
  • und Einbringen der Leistungssportart im Quali der Hauptschule.
  • Vergleichsspiele, -wettkämpfe mit anderen Schulen (Jugend trainiert für Olympia)
  • Kleine Klassen, max. 25 Schüler
  • Hausaufgabenbetreuung im Großraum Süd (Mo – Do: 7. / 8. Stunde)

Was wird erwartet

  • Bestehen der Verbandssichtung
  • Sportliches Talent
  • Eigenständiges Arbeiten und konzentrierte Mitarbeit im Unterricht
  • Diszipliniertes Training und tadelloses Verhalten im Schulalltag
  • Mitglied in einem leistungssportlich orientierten Verein
  • Kaderstatus im D-Kaderbereich (Bayernauswahl), ein Jahre nach der Möglichkeit diesen zu erreichen