Berichte

René-deSmet und Bayernpokal

Geschrieben von: Florian Schwob

Am 21. und 22. Juli 2018 wurde der große Vergleichswettkampf der acht bayrischen Judobezirke bei uns in Mittelfranken ausgetragen. Das Organisationsteam um Walter Zieger und die Bezirks-Jugendleiter Nicole Adler und Michael Heinitz stellten eine tolle Veranstaltung auf die Beine, so dass sich alle Beteiligten in der Schulturnhalle in Baiersdorf rundum wohl fühlen konnten. Die Jungs starteten am Samstag im Pool A, gemeinsam mit den Teams aus Schwaben, Niederbayern und Unterfranken. Im Auftaktkampf wurde Schwaben mit 19:1 besiegt.

Zugriffe: 379
Weiterlesen ...

XIV. Städteolympiade in München

Geschrieben von: Walter Zieger

Städte Olympiade 2018

Vom 4.-6. Mai fand in München die 14. Städteolympiade statt.
Das Judoteam Nürnberg wurde von Tatjana Schauer, Vadim Shenk und Moritz Suchy gecoacht.
Bei der Städteolympiade wird mit einer Mannschaft aus fünf Jungs und fünf Mädchen gekämpft.

Zugriffe: 422
Weiterlesen ...

Ehrung für verdiente Judoka

Geschrieben von: Florian Schwob

Bei der Mitgliederversammlung JSV Neustadt a. d. Aisch konnte unser Bezirksvorsitzender Jochen Kröppel gleich drei Mitglieder des Vereins ehren.

Alle drei, Michael Pechan, Peter Sonnenleiter und Sandra Rost(leider nicht anwesend), erhielten die goldene Ehrennadel des BJV, für mehr als 25 Jahre aktive Tätigkeit in Ihrem Verein.

Zugriffe: 243
Weiterlesen ...

Weltmeisterliches Training für Jung und Alt

Geschrieben von: Florian Schwob

33 Jungs und 14 Trainer kamen am 27. Januar zum DJB Power Boys Lehrgang und dem anschließenden Trainertraining mit Weltmeister Florian Wanner nach Fürth.

Nach der Begrüßung durch Breitensportreferent Frank Christgau, ging es beim  Aufwärmen an die Judo Basics. Florian zeigte den Jungs Uchi-komi und erklärte wesentliche Grundlagen um günstige Wurfsituationen herzustellen. Das gelernte konnte dann gleich im Randori ausprobiert werden.Während der Mittagspause war Schlemmen angesagt. Pizza von unserem Sponsor Pizza Hut und frischer Obstsalat ließen keine Wünsche offen.

Gut gestärkt ging es nach der Pause mit Bodenturnen und Bodentechniken weiter, auch hier hatte Florian einige wertvolle Tipps für die Jungs parat. Nach einigen Autogrammen ging es direkt zum  Trainertraining.

Hier war das Thema natürlich die erfolgreichste Ne-Waza Technik von Florian, der "Wannerwürger". Nach gut zwei Stunden waren alle Teilnehmer hoch zufrieden und konnten viele wichtige Details mit in die nächste Trainingseinheit nehmen. Bei einem Bierchen und einigen Stücken Pizza wurde noch ausreichend diskutiert und alle waren sich einig das ein solches Training auf jeden Fall wiederholt werden sollte.

Herzlichen Dank an Florian Wanner, der ein sehr angenehmer Trainer war und sein gesamtes Trainerhonorar an "Judoka für Judoka" spendete!

Zugriffe: 290